16.03.2020

Amtliche Mitteilung zum Corona-Virus

Versorgung von Lebensmitteln und Medikamenten über das Gemeindeamt.

Geschätzte Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Liebe Jugend!

 

Ich sehe es als meine Verantwortung als Bürgermeister Sie über die Maßnahmen zur Verhinderung einer Ausbreitung des Corona-Virus zu informieren.

Eine Aussendung mit Informationen (Stand von Freitag, 13.März) ist auf dem Postweg an Sie unterwegs.

Weil sich aber die Ereignisse fast stündlich überschlagen, sehe ich mich veranlasst, Sie über die Möglichkeit einer Versorgung mit Lebensmittel und Medikamenten im Bedarfsfall (d.h. wenn Sie diese nicht selbst organisieren können) zu informieren:

  1. Rufen Sie an der zentralen Telefonnummer im Gemeindeamt an und geben Sie Ihre Bestellung für den nächsten Tag genau durch

  2. Die Zustellung erfolgt am nächsten Tag

  3. Die Kosten für die Bestellung werden von der Gemeinde vorfinanziert und bei der nächsten Quartalsvorschreibung an Sie weiterverrechnet.
    So ist es möglich, eine Virus-Übertragung zu vermeiden!


TELEFONNUMMER

08:00 bis 16:00 Uhr (an Amtstagen):  03328 / 3 22 72

Außerhalb der Amtsstunden:           GA Manuel Stranczl 0664 / 30 27 549

Bei Krankheitssymptomen:             1450


In besonderen Anliegen stehe auch ich als Bürgermeister für Auskünfte zur Verfügung (0650 531 80 23).

 

Meine persönliche Bitte:

Halten Sie sich unbedingt an die notwendigen Verhaltensmaßnahmen, die von der Bundesregierung erlassen werden!

 

Daher gilt ab sofort:

  • Versammlungsverbot in der Gemeinde im öffentlichen Raum: keine Zusammentreffen, nicht privat und nicht öffentlich; keine Familienfeiern, keine Partys, keine Vereinssitzungen oder Besprechungen.

  • Alle Veranstaltungen sind gänzlich untersagt. An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal aufhalten. Die einzigen Ausnahmen sind jene Aktivitäten, die der Bekämpfung des Corona-Virus dienen.

  • Sperrung von öffentlichen Flächen in der Gemeinde: Nutzungsverbot
    aller Spiel- und Sportplätze, sowie der Jugendhäuser!

  • Es gibt künftig nur VIER Gründe, das Haus zu verlassen:

    • Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist;

    • Dringend notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente);

    • Anderen Menschen zu helfen;

    • Bewegungen im Freien
      (alleine oder nur mit Personen, die im selben Haushalt leben).

Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für sich selbst, für Ihre Familie und für Ihre Mitmenschen! Ich danke Ihnen für das Verständnis!

 

 


Mit den besten Wünschen
für Ihre Gesundheit

Ihr Bürgermeister Wilhelm Pammer

GA Manuel Stranczl
Helga Dragosits
Ing. Claudia Tanczos
 

Vizebgm. Ing. Günther Peischl
und die Gemeinderäte